#mybookchallenge von BoD, Tag 23: NAMENSFINDUNG

Woher stammen die Namen deiner Protagonistinnen und Protagonisten? Erzähl uns, wie du bei der Namensfindung vorgehst. Ich habe das seltsame Hobby, dass ich gerne die Endcredits von Filmen lese. Hier hole ich mir die meisten Inspirationen für Namen. Das Lustige dabei ist, dass ich dabei häufig auf unglaublich abstruse Namen stoße. Und das, obwohl ich … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 23: NAMENSFINDUNG

#mybookchallenge von BoD, Tag 22: TOOLS

Arbeitest du mit Moodboards, wie gestaltest du deine Charaktere? Oha. Bis eben wusste ich nicht einmal, was Moodboards sind. Asche auf mein Haupt. Und man lernt nie aus. Aber wenn ich dieses Werkzeug richtig verstehe, dann orientieren sich Moodboards eher an visuellen Eindrücken. Romanfiguren entstehen aber eher im Kopf und müssen für mich vor allem … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 22: TOOLS

#mybookchallenge von BoD, Tag 21: ERINNERUNGEN

Erinnerst du dich an deine erste Geschichte, die du geschrieben hast? Verrate uns etwas über sie. Mein erste Roman war eine Science-Fiction-Geschichte. Eine ziemlich schamlose Robert-A.-Heinlein-Kopie. Er trug den Titel »Der Deserteur«. Ich muss ihn so im Alter von zwölf Jahren geschrieben haben. Es ging darin um einen jungen Frachterpiloten, der seine Eltern auf dem … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 21: ERINNERUNGEN

#mybookchallenge von BoD, Tag 19: YUMMY!

Gibt es ein Lieblingsrezept, dass deine Protagonistin oder dein Protagonist gerne mit anderen teilen würde? Verrate es uns. Okay, hier muss ich passen. Christopher Vanick, der Protagonist aus »Entfesselter Tod« isst nicht sonderlich gern. Als Alkoholiker ernährt er sich eher von Gin Tonic. Dafür muss und will ich kein Rezept posten. Und Lisa Kreuzer, die … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 19: YUMMY!

#mybookchallenge von BoD, Tag 18: PLAYLIST

Welche Musik hörst du am liebsten, wenn du schreibst? Oder liebst du die Stille? Ja, ich liebe die Stille. Im Moment bevorzuge ich es meistens, ohne Hintergrundgeräusche zu schreiben. Das ändert sich aber von Zeit zu Zeit. Wenn ich Musik beim Schreiben höre, dann in der Regel Soundtracks. Und da mag ich ganz besonders die … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 18: PLAYLIST

#mybookchallenge von BoD, Tag 17: MAD WORLD

Hast du ein paar Taschentücher griffbereit? Poste eine Szene aus einem traurigen Kapitel deines Manuskripts Eine meiner Lieblingsszenen in „Entfesselter Tod“. Christopher ist auf der Flucht vor der Polizei und ruft Mara, seine Assistentin an: Es klingelte nur einmal, dann ging sie ran. Sie meldete sich nicht, doch er konnte sie atmen hören. »Ich bin’s«, … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 17: MAD WORLD

#mybookchallenge von BoD, Tag 15: HALBZEIT

Halbzeit, mach mal eine Pause. Wie entspannst du dich? Unglaublich, aber wahr, ich entspanne mich vor allem beim Schreiben. Dabei ist Schreiben natürlich auch nicht ganz stressfrei. Alles andere wäre gelogen. Es gibt immer wieder Phasen, in denen ich mir den Kopf zerbreche, händeringend nach Ideen oder besseren Formulierungen suche und mir die letzten Haare … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 15: HALBZEIT

#mybookchallenge von BoD, Tag 14: KLEINOD

Welcher Gegenstand ist deiner Protagonistin oder deinem Protagonisten besonders wichtig und warum? Christopher Vanick trägt in »Entfesselter Tod« ein goldenes Armband. Hier die Story dazu: »Es ist von meiner Mutter. Kurz nachdem sie es mir geschenkt und umgebunden hatte, ist sie gestorben. Damals war ich acht Jahre alt. Ich habe es seitdem noch nie abgenommen.« … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 14: KLEINOD

#mybookchallenge von BoD, Tag 13: ROLLENTAUSCH

Für einen ganzen Tag könntest du in die Rolle eines deiner Charaktere schlüpfen. Wer wäre es und warum? Dann würde ich mich für Christopher Vanick aus »Entfesselter Tod« entscheiden. Es gibt zwar durchaus Eigenschaften von ihm, die ich nicht mag. Aber ich habe den Roman nicht ohne Grund im Milieu der Bühnenmagie angesiedelt. Leider habe … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 13: ROLLENTAUSCH

#mybookchallenge von BoD, Tag 11: KONZERT

Du gehst gemeinsam mit deiner Protagonistin oder deinem Protagonisten auf ein Konzert. Schreibe eine kurze Szene darüber. »Es geht gleich los«, ermahne ich Lisa. »Was?«, fragt sie. Ihr Gesicht wird blau von ihrem Handydisplay erleuchtet. »Das Konzert.« »Ja, ja, schon klar.« Sie steckt das Handy weg und lächelt. »Alles gut. Was hören wir eigentlich?« Ich … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 11: KONZERT

#mybookchallenge von BoD, Tag 8: HOME SWEET HOME

Poste ein Bild von deinem Bücherregal. Wie sortierst du deine Bücher? Ich bin raus. Da ich fast nur noch E-Books lese, habe ich kein Bücherregal mit Romanen. Nur eines mit meinen Spielen und ausgewählten Comics, die ich entweder digital nicht bekomme oder die so schick sind, dass sich eine Printausgabe lohnt. Aber dafür zeige ich … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 8: HOME SWEET HOME

#mybookchallenge von BoD, Tag 6: MAKE A WISH

Gibt es eine Sache, die sich deine Protagonistin oder dein Protagonist vom ganzen Herzen wünschen? Wenn man Lisa Kreuzer, die achtundzwanzigjährige Kriminalpsychologin aus meinem demnächst erscheinenden Thriller »Zum zweiten Mal tot«, fragen würde, was sie sich zu Beginn des Romans am meisten wünscht, dann würde sie wohl antworten, dass sie ihre Angststörung am liebsten loswerden … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 6: MAKE A WISH

#mybookchallenge von BoD, Tag 5: RITUALE

Welche Rituale hältst du ab, während oder bevor du schreibst? Da ich in der Regel gleich morgens nach dem Aufstehen und bevor es zur Arbeit geht schreibe, bleibt mir nicht viel Zeit für Rituale. Meistens koche ich mir vorher einen Kaffee, klappe den Laptop auf, und los geht's. Während ich schreibe, bekomme ich ohnehin nicht … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 5: RITUALE

#mybookchallenge von BoD, Tag 4: INSPIRATION

Wie entstehen deine Inspirationen? Wie inspirierst du dich, wenn du nicht weiter weißt? Die Frage ist für mich schwer zu beantworten. Um ehrlich zu sein, habe ich eher die Schwierigkeit, mich nicht inspirieren zu lassen. Und das meine ich nicht als Protzerei, sondern empfinde dies als ernsthaftes Problem. Ich glaube auch eigentlich nicht, dass für … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 4: INSPIRATION

#mybookchallenge von BoD, Tag 3: SPIEGELBILD

Welche Eigenschaften von dir stecken in deinen Charakteren? Viele. Etwas, das die meisten meiner Figuren mit mir gemeinsam haben, ist eine große Unsicherheit. Sie hinterfragen sich häufig und reflektieren viel über ihre Handlungen. Lustig dabei ist, dass meine Testleser mir häufig das Feedback geben, dass meine Figuren zu viel grübeln und dass das unrealistisch sei, … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 3: SPIEGELBILD

#mybookchallenge von BoD, Tag 1: MOIN, MOIN

Stell dich der Community vor, wer bist du, was magst du gerne? Ich habe, wenig überraschend, eine große Leidenschaft fürs Schreiben. In gewisser Weise ist Schreiben mein natürlicher Zustand. Man gebe mir einen Laptop, vorzugsweise einen Mac, eine stille Ecke und ich bin glücklich. Mehr brauche ich eigentlich nicht. Ach, doch, eine Tasse Kaffee. Dann … Weiterlesen #mybookchallenge von BoD, Tag 1: MOIN, MOIN

Was alles auf die ersten Seiten Ihres Romans gehört

Von der ersten Seite an einen spannenden Thriller schreiben? Den Krimi mit den ersten Sätzen packend beginnen? Diese Checkliste kann dabei helfen. 1. starker erster Satz Der Hype um den ersten Satz ist in meinen Augen ein wenig übertrieben. Zerreißen Sie sich also nicht vor Selbstzweifeln, wenn Ihnen in Ihren Augen kein Satz einfällt, der … Weiterlesen Was alles auf die ersten Seiten Ihres Romans gehört

Meine 10 wichtigsten Schreibtipps

Angeregt von Zoe Becks hervorragenden Schreibtipps für Menschen, die Autor werden wollen, hier einmal meine 10 wichtigsten Schreibtipps, die mir ganz persönlich bisher geholfen haben. 10. Sie sind besser, als Sie befürchten, aber schlechter, als Sie zunächst glauben Manche beginnen nie mit dem Schreiben, weil sie glauben, zu schlecht zu sein. Andere gehen euphorisch ans erste Buch und sind … Weiterlesen Meine 10 wichtigsten Schreibtipps

Wie man einen verdammt guten Science-Fiction-Roman schreibt

Für Science-Fiction-Schreibratgeber gilt auf dem deutschen Markt das Gleiche wie für Horror. Während es im angloamerikanischen Sprachraum viele Werke über das Schreiben von SF und anderer Genres gibt, werden hierzulande bestenfalls Ratgeber zum Krimi- und Thriller-Schreiben veröffentlicht. Deswegen hier meine eigenen Ideen dazu, wie man einen verdammt guten Science-Fiction-Roman schreibt. Science-Fiction-Geschichten sind Ideengeschichten Mehr als in … Weiterlesen Wie man einen verdammt guten Science-Fiction-Roman schreibt

Soziale Medien fügen Ihnen und Ihrem Roman erheblichen Schaden zu.

Die sozialen Medien ... Es geht nicht ohne sie, aber auch nicht mit ihnen. Sie sind eine kostengünstige und relativ effektive Methode, um für Bücher zu werben. Gleichzeitig sind sie aber auch immense Zeit- und Energiefresser, die an der Produktivität nagen. Hier eine Balance zu finden, ist nicht leicht, aber möglich. Das Prinzip Die Idee … Weiterlesen Soziale Medien fügen Ihnen und Ihrem Roman erheblichen Schaden zu.

Top 10 Schreibratgeber – diese Sachbücher übers Romanschreiben müssen Sie kennen

Ich kann an keinem Schreibratgeber vorbeigehen. Ja, ich gestehe, dass ich ein Theorie-Junkie bin, was das Schreiben angeht. Aber mir macht es einfach Spaß, mich auf diese Weise mit anderen Autoren auszutauschen, neue Perspektiven und Ideen kennenzulernen oder alte in einem neuen Gewand, mit einer neuen Perspektive zu entdecken. Folgende Bücher sind meine liebsten Schreibratgeber, … Weiterlesen Top 10 Schreibratgeber – diese Sachbücher übers Romanschreiben müssen Sie kennen

Das Roman-Cheatsheet: So behalten Sie die Arbeit an Ihrem Roman im Blick

Folgende Übersicht ist dazu gedacht, Ihnen dabei zu helfen, die einzelnen Phasen der Arbeit an Ihrem Romanmanuskript zu strukturieren. Ich arbeite so. Das heißt nicht, dass Sie ganz genauso arbeiten müssen. Auf der Grundlage dieser Übersicht können Sie sich aber vielleicht Ihr eigenes Cheatsheet erarbeiten, wozu ich Ihnen dringend rate. Ideenfindung (maximal zwei Wochen) Brainstorming/Clustering Recherche … Weiterlesen Das Roman-Cheatsheet: So behalten Sie die Arbeit an Ihrem Roman im Blick

Wie Sie spannender beschreiben

Räume, Menschen, Handlungen, sinnliche Wahrnehmungen ... Beschreibungen in Romanen verleihen dem Leser Orientierung. Sie vermitteln ihm, wie die Figuren sich fühlen, wie sie handeln, was sie sehen usw. Aber nichts tötet so sehr die Fantasie des Publikums wie langweilige Beschreibungen. Aber wie schaffen Sie es, spannend zu beschreiben? Eine kleine Warnung vorweg Spannung ist so … Weiterlesen Wie Sie spannender beschreiben

7 mögliche Enden Ihres Romans

Ein großartiges Romanende sorgt für ein rundes Leseerlebnis. Außerdem bewirkt es auch, dass Leser Ihren Roman begeistert weiterempfehlen. Mehr Bücher von Ihnen kaufen. Lust auf eine Serie bekommen. Ein gelungenes Ende ist somit die beste Werbung für das nächste Buch und damit zusammen mit dem Anfang die wichtigste Zutat Ihres Erfolgsrezeptes. Für Autoren sind die … Weiterlesen 7 mögliche Enden Ihres Romans

Wie Sie Gedanken schreiben

Die Gedanken einer Perspektivfigur zu schreiben kann schwierig sein. Die Zeichensetzung bei Dialogen sind zweifelsfrei geregelt. Für Gedanken gibt es im Rechtschreibduden jedoch keine Anweisungen. Auch ein Blick in veröffentlichte Romane gibt keine eindeutige Antwort darauf, wie man Gedanken vom restlichen Text eines Romans abhebt, so dass der Leser stets weiß, was Erzählung ist, was Dialog und … Weiterlesen Wie Sie Gedanken schreiben

Wie Sie schnell und einfach einen Pitch schreiben

Pitching ist die Hölle für jeden Romanautoren. 300, 400, ach was, 1000 Seiten haben Sie Story, Figuren und Thema entwickelt. Und jetzt soll das alles eingedampft, verflacht und vereinfacht werden. In einer Handvoll Sätzen. Doch jammern hilft hier nichts. Die meisten Autoren müssen da früher oder später durch, wenn Sie Ihren Roman einem Verlag anbieten … Weiterlesen Wie Sie schnell und einfach einen Pitch schreiben

Warum Selfpublishing nicht der leichtere Weg ist

Über Autoren, die im Selfpublishing veröffentlichen, wird nur zu gerne die Nase gerümpft. Häufig geht damit das Vorurteil einher, dass Selfpublisher den leichteren Weg wählen würden. Und zwar leichter im Vergleich zu einer Verlagsveröffentlichung. Ich hingegen würde behaupten, dass es umgekehrt ist. Verlagsautoren wählen den leichteren Weg. Ist es der schwierigere Weg, in einem Verlag … Weiterlesen Warum Selfpublishing nicht der leichtere Weg ist

Rechtschreibung ist auch nur eine Stilfrage

Oder ist Rechtschreibung eine Frage des Stils? Sie ahnen vielleicht, worum es hier geht. Häufig bietet Ihnen die deutsche Sprache alternative Formulierungs- und Schreibweisen an. Und welche Wahl Sie treffen, sollten Sie nicht dem Zufall überlassen. Okay, ich gebe zu, der Titel ist etwas provokant formuliert. Denn natürlich sollte kein Zweifel daran bestehen, dass das … Weiterlesen Rechtschreibung ist auch nur eine Stilfrage

Mit Karteikarten organisierter schreiben

Ich bin ein Fan von Karteikarten als Hilfsmittel, um einen Roman zu planen und die Arbeit am Projekt zu organisieren. Um ehrlich zu sein, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, ohne sie zu schreiben. Tatsächlich sind Karteikarten das Herzstück meiner Planung. Allerdings benutze ich keine physischen Karteikarten. Stattdessen arbeite ich mit Scrivener, der besten Software … Weiterlesen Mit Karteikarten organisierter schreiben

6 Tipps für einen besseren Schreibstil

In meinem Beitrag 10 Tipps, die sofort Ihr Schreiben verbessern habe ich bereits einige Empfehlungen gegeben, die meiner Meinung nach zu einem besseren Schreibstil führen. Hier noch fünf weitere Tipps, die ich nützlich finde. Sozusagen für Fortgeschrittene 1. Überlassen Sie Ihren Roman nicht den großgeschriebenen Wörtern - Nomninalstil meiden »Wegen meines Verdachts verpasste ich dem Fremden erst … Weiterlesen 6 Tipps für einen besseren Schreibstil

Mit diesen zehn Eigenschaften wächst Ihr Held Ihren Lesern ans Herz

Literarische Figuren sind keine echten Menschen. Sie dienen dem Leser als Angebot, ihnen in eine Geschichte zu folgen und sie durch ihre Augen zu erleben. Ob der Leser dieses Angebot annimmt und dann auch leidenschaftlich mitzittert, hängt davon ab, ob der Held ihm ans Herz wächst. Folgende Eigenschaften können diesen Effekt bewirken. 1. Gemeinsamkeiten Eine … Weiterlesen Mit diesen zehn Eigenschaften wächst Ihr Held Ihren Lesern ans Herz

So setzen Sie richtig Anführungszeichen

Wörtliche Rede gehört in Anführungszeichen. So gut, so einfach. Aber der Teufel steckt wie immer im Detail. Warum sieht man immer wieder unterschiedliche Anführungszeichen? Mal sind sie oben, mal unten? Und wann benutzt man einfache und wann doppelte? Deutsche Anführungszeichen „Hast du heute schon gefrühstückt?“ Zu Beginn der wörtlichen Rede stehen die Anführungszeichen unten. Am … Weiterlesen So setzen Sie richtig Anführungszeichen

Das beste Mittel gegen Infodump

Infodump ist einer der sichersten Methoden, um Ihre Leser zu langweilen. Am besten noch gleich am Anfang des Romans. Dutzende von Seiten lang. Aber wie sollen Sie sonst Ihre Welt oder die Vorgeschichte Ihres Helden und Schurken an den Leser bringen? Wie soll er sich ohne diese wichtigen Informationen orientieren? Infodump? Was ist das? Mit … Weiterlesen Das beste Mittel gegen Infodump

Die praktische Körpersprachenliste

Redebegleitsätze und Ergänzungen wörtlicher Rede lassen Figuren lebendiger werden. Meistens werden sie zwischen Dialoge eingestreut. Der Leser bekommt dank dieser Redebegleitsätze oder Ergänzungen zu den Dialogen den Eindruck, dass die Figuren sich bewegen, gestikulieren und auch ein Leben außerhalb einer Dialogzeile haben. Doch so einfach und effektiv sie  sind, so schnell können sie auch eintönig … Weiterlesen Die praktische Körpersprachenliste